Wirtschaftskammer Salzburg #sogehtzukunft

Online-Kampagne für das Recruiting von Fachkräften und Lehrlingen

Das Ziel

Durch die Finanzkrise sind Banken und Versicherungen auch in Salzburg mit Imageproblemen konfrontiert. Darüber hinaus sehen sich die Salzburger Banken und Versicherungen immer mehr mit einem Fachkräftemangel konfrontiert. Um diesen Herausforderungen entgegenzuwirken und mehr Aufmerksamkeit für attraktive Arbeitsplätze im Finanz- und Versicherungssektor zu erzielen, haben sich die 115 Wirtschaftskammermitglieder der Sparte Bank und Versicherung entschlossen, eine Recruitingkampagne zu starten.

Die Lösung

Die Kampagne richtete sich an die Kernzielgruppe der Generation Y und Z und die erweiterte Zielgruppe der Eltern und Meinungsbildner. Sie bestand aus zwei Phasen. Phase 1 war der Imagekorrektur gewidmet. Dafür war ein mutiger Schritt nötig: In einem beispiellosen Anti-Image-Video wird offen und mit schonungsloser Ehrlichkeit ausgeführt, wie es zu diesem Imageverlust von Banken und Versicherungen kam und wie sich das korrigieren lässt. In Phase 2 ging es um Nutzenstiftung. In einem frechen Imagevideo wird in Richtung Kernzielgruppe die Attraktivität des Berufsbildes, eine klare Nutzenstiftung und die Kernbotschaft der Kampagne transportiert: #sogehtzukunft.

Call to action: Die Zielgruppe soll auf den „So-geht-Zukunft-Blog“ www.sogehtzukunft.at aufmerksam werden. Dort leisten Mitarbeitervideos und spannender, provokanter sowie nützlicher Content effiziente Überzeugungsarbeit. Videos, Call to Action-Banner und Social-Media Posts wurden in einer breit aufgestellten, zielgruppengesteuerten Online-Kampagne programmatisch ausgespielt. Das Zwischenergebnis kann sich sehen lassen: Im Zeitraum von Ende Oktober 2018 bis Ende Februar 2019 verzeichnete der Blog 21.430 Seitenaufrufe, 7.528 Sitzungen und 5.823 neue Nutzer. Auf Facebook konnte von Ende November 2018 bis März 2019 eine Gesamtreichweite von 232.988 Personen, ein Beitrag erreichte durchschnittlich 2.414 Personen.