Über die plenos Akademie

In der plenos Akademie vermitteln wir Wissen aus den verschiedenen Kommunikationsdisziplinen. Regelmäßig veranstalten wir Workshops zu folgenden Themen: Krisenkommunikation, Präsentations- und Medientraining, Körpersprache, Employer Branding, Strategie und Planung von PR-Konzepten, Professionelles Texten, Crossmediale PR, Social Media, Projektkommunikation etc. Dazu lädt plenos jeweils Experten aus der Praxis oder von Universitäten und Fachhochschulen als Key Note Speaker ein.

Alle unsere Themen der plenos Akademie können auch als Inhouse-Seminare gebucht werden. Wenn Sie über aktuelle Veranstaltungen informiert werden wollen, melden Sie sich bitte für unseren Newsletter an.

 

 

Aktive Krisenkommunikation

Im Workshop erfahren Sie von Mag. Peter Kleemann (Pressesprecher des Flughafens Wien) und Dr. Wolfgang Immerschitt (Geschäftsführer Plenos, Autor des im Springer Gabler Verlag erschienenen Essentials „Aktive Krisenkommunikation“), wie Sie Ihr Unternehmen strategisch, organisatorisch und kommunikativ auf Krisensituationen vorbereiten und professionell agieren.

Gezeigt wird, wie Abläufe, Verantwortlichkeiten, Verständigungsketten und Leitfäden für die Kommunikatoren festgelegt und wie das Informationsbedürfnis von Stakeholdern erfüllt wird. Breiter Raum wird den Aufgaben des Krisenstabs und der Erstellung des Krisenhandbuchs gewidmet, das Anweisungen, Checklisten und Kontaktdaten für den Notfall enthält. Ein konkretes Fallbeispiel wird durchgespielt.

Eigene Arbeitgebermarke entwickeln

Die richtigen Mitarbeiter zu finden und zu binden wird in vielen Wirtschaftszweigen zunehmend zu einer Herausforderung. In diesem Workshop erlernen Sie die Grundlagen des Employer Brandings und welche Maßnahmen Sie umsetzen können. Vom Autor des Buches „Employer Branding für KMU“, Wolfgang Immerschitt, erfahren Sie, wie Sie den Employer-Branding-Prozess im Unternehmen einführen und strategisch umsetzen, ohne Irritationen bei den Mitarbeitern auszulösen.

Bei der Umsetzung geht es darum, konsistente Botschaften zu einem integrierten Kommunikationskonzept zu verdichten. Wir stellen Ihnen erfolgreiche Praxisbeispiele für alle Kontaktpunkten Ihrer Arbeitgebermarke in den Phasen der Findung, Integration und Bindung vor. Hier fließen Tipps zur kreativen Gestaltung Ihrer Kommunikation nach innen und außen ein.

Bei Präsentationen überzeugen

Eine leblose Sprache gebiert leblose Unternehmenspolitik und kraftloses Reden mündet in kraftlosem Handeln. Die Stärke des gesprochenen Wortes kommt aber nicht aus der Rhetorik allein. Auch nicht aus klar vorgetragenen Argumenten. Vielmehr hat Überzeugung mehrere Komponenten. Hier gehört die Vorbereitung ebenso dazu wie die Kenntnis der Wirkmechanismen der Kommunikation. Diese werden Ihnen im Workshop mit dem langjährigen Chefredakteur-Stv. der Salzburger Nachrichten, Dr. Viktor Hermann und dem Plenos-Team vermittelt.

Alle Präsentationen und Interviews finden live vor der Kamera in unterschiedlichen Situationen statt und werden anschließend einzeln besprochen. In der Videoanalyse erfahren Sie, wie Sie Ihre eigene Wirkung auf andere Menschen optimieren können, ohne sich „verbiegen“ zu müssen.

Achtung, Ihr Körper spricht mit

Lernen Sie in diesem Seminar mit dem Professor des Bruckner Konservatoriums, DI Walter Samuel Bartussek, wie Sie nonverbale Signale für sich besser verstehen und nutzen können. Sie drücken sich Ihrer Meinung nach klar und deutlich aus, und dennoch kommt es zu Missverständnissen? Warum reagieren Mitarbeiter/-innen so emotional, während Sie doch ganz sachlich mit ihnen sprechen? Sie möchten einfach in schwierigen oder heiklen Situationen klar und kraftvoll präsent sein bzw. authentisch, glaubwürdig und überzeugend wirken.

Im Training entdecken Sie eigene Verhaltensmuster lernen, Körpersignale wahrzunehmen. So erlernen Sie die Fähigkeit, je nach Situation angemessen und eigenverantwortlich zu agieren, ohne sich in schwierigen Situationen ausgeliefert zu fühlen. Achtsamkeit, Respekt und Wertschätzung werden zur Grundlage Ihrer alltäglichen Begegnungen.

Worauf es in der CEO-Kommunikation ankommt

Eine besondere Rolle bei der Ausprägung des Unternehmensprofils spielt naturgemäß die Person, die das Unternehmen nach außen vertritt. Der CEO (= Geschäftsführer) muss vermitteln, wohin die Reise geht. Sachkompetenz ist eine wesentliche Voraussetzung. Mindestens ebenso wichtig ist aber die Emotion. Deshalb Vorsicht vor dem Daten-Overkill bei Vorträgen; beide Gehirnhälften müssen gleichermaßen angesprochen werden.

Im Individualtraining werden die 12 Erfolgsfaktoren für die Kommunikation dargelegt. Der Anker umfasst Strategie, Ethik und Reputation. Trägermerkmale sind Unverwechselbarkeit, Glaubwürdigkeit und Persönlichkeit, Inhaltliche Komponenten sind Inszenierung, Vermittlungskompetenz und Rhetorik und der Inhalt wird durch Vorbereitung, Positionierung und Botschaft geprägt. Die Umsetzung wird anhand konkreter Aufgabenstellungen vor der Kamera angewandt und analysiert.

Social Media in der Unternehmenskommunikation

Facebook, Twitter und Co. sind längst kein kurzweiliger Hype mehr, sondern haben einen grundlegenden Wandel in der alltäglichen Mediennutzung hervorgerufen. Vor diesen rasanten Entwicklungen kann sich die moderne Unternehmenskommunikation nicht verschließen. Nicht nur große, auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben die Chance, erfolgreich über zusätzliche Kanäle mit ihren Dialoggruppen zu kommunizieren und Marktforschung zu betreiben.

Aber aus welchen Zutaten besteht das perfekte Social-Media-Rezept? Was ist zu beachten? Wie sehen Social Media Richtlinien für Mitarbeiter aus? Das sind einige der Fragen, die in der Plenos Akademie behandelt werden. Anhand von Praxisbeispielen der Teilnehmer wird im „Shitstorm Training“ mit dem Plenos Team eine digitale Krise durchgespielt und erfolgreich bewältigt.

Schreibwerkstatt für PR- und Marketingteams

Professionelles Schreiben von Texten für Medien, Websites, Direct Marketing Aktivitäten oder Firmenbroschüren wird im Rahmen der Plenos Schreibwerkstatt geübt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer üben anhand ganz konkreter Aufgabenstellungen aus ihrem Arbeitsalltag während des Workshops, die Texte werden anschließend im Team besprochen und korrigiert.

Erläutert wird vor jeder Übungseinheit, worauf es bei den unterschiedlichen Textarten ankommt. So macht es einen Unterschied, für welche Zielgruppe oder für welches Medium etwas geschrieben wird. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dahingehend sensibilisiert, dass sie beachten, wie sie die Positionierung des Unternehmens in ihre Themenfindung einfließen lassen und wie sie mit ihren Botschaften die Erwartungen der Adressaten erfüllen können.